Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

In die Kurse mitbringen:

  • Leine ca. 2 - 3 m lang (keine Rollleine)
  • Halsband oder Brustgeschirr
  • Impfpass (nur zur ersten Stunde)
  • Belohnungen zB. in Form von Guteli oder Spielzeug
  • Tuch zum abtrocknen der Hunde 
  • ev. Mätteli auf welchem die Hunde gerne liegen

 

Windsprite Züchter / Infos

Anbei eine kleine aber feine Linksammlung zum Thema Windsprite:

Silken Windsprite Züchter Schweiz:

Con Buen Corazon (Gabriela Rickli, Sara Hampton u. Noemi Schilling)

Fleur des pres (Denise Ray)

Silken Arrow (Tino Wiederkehr)

 

Silken Windsprite Züchter Deutschland:

Von Krefting (Ingeborg und Bodo Grigoleit)

Lightning Diamonds (Christiane und Ulli Schütt)

Like a pearl in the sun (Yvonne Michalski)

Aus dem Wiesennebel (Gudrun Haker)

of Summer Silk's (Heike und Andreas Woitas)

 

Verbände:

Schweizerischer Rasseclub Silken Windsprite (SSW)

Silken Windsprite Club e.V. (Deutschland)

 

Schatzkiste an Windsprite Infos:

Golden Merlo (Maike Müller)

 

 Wie finde ich einen seriösen Züchter?

Grösse des Rudels das ein Züchter hält:

Sicherlich hält ein Züchter in den meisten Fällen mehr als nur einen oder zwei Hunde. Jeder Hund sollte aber noch individuell gefördert und betreut werden können und dies ist ab einer besimmten Menge Hunde schlicht und einfach nicht mehr möglich und auch nicht mehr hundegerecht! Maximal zehn Hunde sind nach meiner Erfahrung für uns, die wir die Hunde zu zweit betreuen und über ein grosses Grundstück von einer halben Hektare inkl. Hundehalle verfügen, absolutes Höchstmass!

Anzahl Würfe pro Jahr

Ein bis drei Würfe pro Jahr werden bei einem Liebhaberzüchter im Normalfall fallen. Alles was darüber hinausgeht, nennt sich gewerbsmässige Zucht und braucht auch weitere Ausbildungen. Werden noch andere Tierarten (z.B. Katzen etc.) gezüchtet, gelten noch höhere Ausbildungsvorgaben! Informieren sie sich, ob diese Ausbildungen und Bewilligungen beim Züchter ihrer Wahl vorhanden sind.

Transparenz auf der Homepage etc.

Werden alle Hunde des Züchters auf einer (falls) vorhandenen Homepage vorgestellt? Ein seriöser Züchter stellt seine Hunde gerne der breiten Öffentlichkeit vor, da er stolz auf sie ist und nichts zu verbergen hat!

Wurfauschreibungen (Pedigree)

Achten sie bei Wurfausschreibungen darauf, dass die Elterntiere und deren Abstammung ersichtlich sind. Ein seriöser Züchter hat auch hier nichts zu verbergen, denn er steht zu seinen Verpaarungen. 

Ausschreibugen über social media und online Verkaufsportale

Es werden leider sehr viele Welpen, darunter auch sehr viele aus übelsten Zuchtstätten,  über oben genannte Portale "verhökert".  Wer seriös züchtet, hat dies meiner Meinung nach nicht nötig. Selber würde ich nie einen unserer Welpen in obiger Form anbieten.

Besuch beim Züchter

Ein seriöser Züchter freut sich, wenn sie seine Zuchtstätte anschauen möchten. Egal ob er gerade Welpen aufzieht oder nicht. Schauen sie sich dabei alle Hunde des Züchters an und beurteilen sie, wie sie auf sie wirken. Gerne gibt ihnen ein engagierter Züchter zu all ihren Fragen Auskunft.